D 75 Nachlass Walter Jung

Weitere Findbücher

Erstellt: 2016

Einleitung

Bearbeitung

Michael Bing

Inhalt des Bestandes

Der Nachlass des württembergischen Theologen Walter Jung (1913-1940) aus seiner Vikarszeit in Wildbad, Pfullingen und Esslingen besteht v.a. aus Predigtmanuskripten, Fotos, Feldpostbriefen, Material zur "Abschiedsfeier am 4.4.1940 in der Wasserbude Esslingen" mit Texten der Ansprachen und eines Rollenspiels "Der erste Besuch auf dem Kirchenregisteramt" zur Ausstellung eines Ariernachweises

Biografische Angaben

Walter Jung, geb. 29.5.1913, Thelogiestudium in Tübingen 1931-1936, 1. theol. Dienstprüfung Juni 1936, 2. theol. Dienstprüfung März 1940, Ordination 12.8.1936 im Dekanat Ravensburg, Vikariate in Wildbad, Pfullingen, Neckarhausen, Esslingen-Wäldenbronn, Sillenbuch und Esslingen, Kriegsdienst 9.4.1940, gefallen am 30.7.1940.

Geschichte des Bestands

Der Bestand wurde dem, Archiv im Juli 2016 von Jürgen Quack übergeben.

Stichworte

Jung, Walter | Wildbad | Pfullingen | Neckarhausen | Wäldenbronn | Sillenbuch | Esslingen | Predigten | Feldpostbriefe | Zweiter Weltkrieg | Ariernachweis

Array ( [0] => Array ( [path] => vendor/bin/phantomjs-2.1.1-linux-x86_64/ ) )