Personen

Wölfflin, Christoph

Zurück zum SuchergebnisNeue Suche

Personendatenbank Landeskirchliches Archiv (1 Treffer)

Wölfflin, Christoph

Name
Wölfflin, Christoph
Lebensdaten
Geb. 23.12.1625 Kirchheim unter Teck, gest. 30.10.1688 Stuttgart
GND
117453455
Lebenslauf
Imm. Tübingen 20.7.1639
Magister 6.2.1643
Repetent 1648
Stadt Vikar in Heidenheim 1648-49
Vikar in Stuttgart
Oberkirch

Diakon in Urach 1651
2. Diakon in Tübingen 1657
1. Diakon ebd. 1659
Dr. theol. 29.7.1661
Prof. der Philos. & Philolog.(gr. Sprache) und Stiftsephorus ebd. 1659-1660
Prof. theol. 1660-70
2. Superattendent und AbendPred. ebd. 1660
Oberhof Prediger und KonsistRat Stuttgart 1669-1680
zugl. Abt in Lorch 1671-1680
Land- und Stiftspropst Stuttgart 1680 (letzter Landpropst).
Zusatzname
Woelfflin, Christoph
Woelflin, Christoph
Wölflin, Christoph
Wölfflin, Christophorus
Wölfflein, Christoph\[W9
Verweisung
  1. Personenseite bei der Deutschen Digitalen Bibliothek (34)
  2. Wikipedia-Artikel
  3. Professorengalerie Tübingen
  4. Personenseite beim Archivportal-D (10)
  5. mehr anzeigen...

Leube-Liste (Stiftlerverzeichnis) (1 Treffer)

Wölfflin, Christoph (1640)

Jahrgang
1640
Name
Wölfflin, Christoph
Eltern
V.: M. Georg W., Pfarrer in Owen
Geburtsort
Kirchheim
Magister
1643
Beruflicher Werdegang
Vikar in Heidenheim 1648, Diakon in Urach 1651
Bemerkungen
Repetent 1648-51; Magister Domus 1659-60
GND
117453455

Pfarrerbuch Württemberg (1 Treffer)

Wölfflin, Christoph

Ordnungsnummer
9162
Name
Wölfflin, Christoph
GND
117453455
Lebensdaten
* 23.12.1625 Kirchheim unter Teck, + 30.10.1688 Stuttgart
Laufbahn
Imm. Tübingen 20.7.1639, Stip. 18.7.1639, B. 19.7.1640, M. 6.2.1643, Dr. theol. 29.7.1661, V Heidenheim, Stuttgart, Oberkirch, Rep. Tübingen 1648, FC 14.3.1651, D Urach 1651, 2. D Tübingen 1657, 1. D ebd. 1659, Dr., Prof. philos. und Stiftsephorus ebd. 1659, Prof. theol., 2. Superattendent und AbendPred. ebd. 1660, OHofPred. und KonsistRat Stuttgart 1669-1680, zugl. Abt Lorch 1671-1680, Land- und Stiftspropst Stuttgart 1680-+ (letzter Landpropst)
Ehen
oo I. 3.6.1651 Kirchheim unter Teck: Maria LEDERER, * 6.4.1629 Neuffen, + 16.4.1671 Stuttgart, Va. Jakob (Nr. 4891) --- oo II. 27.5.1672 Stuttgart: Judith CHRISTMANN, geb. ALBRECHT, * 4.2.1626 Augsburg, + 13.8.1678 Stuttgart, E Georg, Imm. Tübingen 19.5.1615 und 24.4.1619, M. 21.2.1621, Imm. Straßburg 1.8.1624, ord. Augsburg 13.11.1624, D Barfüßerkirche ebd. 1624-1629, entl. wegen Restitutionsedikt, ohne Amt bei StPf. Steudlin in Backnang 1629, Pf. und Sup. Gaildorf (ex. 8.3.)1631, StPf. und Sup. Nördlingen 2.5.1641-+ 17.11.1647
Jakobina Mayer (Mair) oo I. o.D.: Johann Jakob Christmann (Nr. 1203) --- oo III. 22.6.1680 Ditzingen: Johanna RÖßLER, * 28.8.1646 Stuttgart, + 1715, E Anton, ORatSekr. ebd.
Johanna Eisengrein
Eltern
Va. Georg (Nr. 9163)
Kinder
(2. - 7. * Tübingen) I. 1. - 2. früh +
3. Johann Adam (Nr. 9165)
4. Maria Katharina, * 18.12.1660, oo I. 8.2.1681 Stuttgart: Johann Heinrich Breuning (Nr. 921), oo II. 11.8.1691 ebd.: Paul Friedrich Kühorn, Dr. jur. utr., Va. Jakob Friedrich, KammerGerAdv. und Prokurator Speyer
5. Maria Barbara, * 10.7.1663
6. Maria Margarethe, * 2.8.1665, + 14.9.1727 Stuttgart, oo I. 23. nach Trin. 1683 ebd.: Wolfgang Kilian Rudloff, fürstl. Kriegs- und VisitSekr. ebd., Va. Johann Philipp, Mgfl. Ansbachischer Sekr., oo II. 31.5.1687 Stuttgart: Heinrich Scheinemann, * 11.9.1657 Leonberg, + 12.8.1730 Stuttgart, Vogt Sindelfingen und Leonberg, später KR, Exped- und Tutelarrat sowie KiKastenVw. Stuttgart, E David, Dr. jur. utr., Rat und HofGerAss. Tübingen, Lands.konsulent, Prof. Gymn. Illustre, Maria Magdalena Bardili, Va. Karl (Nr. 276)
7. Maria Dorothea, * 7.1.1668
II. keine
III. 8. - 9. früh +
Literatur
AGL 4, 2038
BWKG 1890, 78
BWKG 1927, 79f
BWKG 1928, 298
BWKG 1929, 126, 206
Faber 40 § 65
Fischlin, 2, 312-319
NWDB 2023
Rath, Regina, 70f
WJB 1934/35, 6