Personen

Weißensee, Philipp Heinrich

Zurück zum SuchergebnisNeue Suche

Personendatenbank Landeskirchliches Archiv (1 Treffer)

Weißensee, Philipp Heinrich

Name
Weißensee, Philipp Heinrich
Lebensdaten
geb. 24. Januar 1673 in Fichtenberg, gest. 5. Januar 1767 in Denkendorf
GND
117301566
Lebenslauf
Prälat; Abt in Blaubeuren; Propst; sowie Konsistorialrat
Funktion
Abt Blaubeuren (1722-1727)
Verweise
Verweisung
  1. Eintrag im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon (BBKL) - eventuell im Internet Archive vorhanden (Weissensee, Philipp Heinrich (1673-1767))
  2. Bio-bibliographisches Register zum Archiv der Franckes
  3. Deutsche Digitale Bibliothek
  4. Deutsche Digitale Bibliothek (3)
  5. mehr anzeigen...

Pfarrerbuch Herzogtum Württemberg (1 Treffer)

Weißensee, Philipp Heinrich

Ordnungsnummer
8866
Name
Weißensee, Philipp Heinrich
GND
117301566
Lebensdaten
* 24.1.1673 Viechberg (Fichtenberg), + 5.1.1767 Denkendorf
Laufbahn
Gymn. Hall, Imm. Tübingen 24.4.1690, Stip. 1691, B. 24.2.1692, M. 22.9.1693, Pagenerzieher Stuttgart 1697, 2. KlrPräz. Maulbronn 1703, 2. KlrPräz. Blaubeuren 1708, 1. KlrPräz. ebd. 1716, Abt ebd. 1722, Abt Hirsau 1727, zugl. KonsistRat Stuttgart und Mitglied des Engeren Ausschusses, Propst und GenSup. Denkendorf 1740-+
Ehen
oo I. 5.2.1704 Viechberg: Maria Dorothea SCHREIBER, * 7.11.1669 Gaisbach bei Oberkirch, + 6.6.1746 Denkendorf, Kammerjungfer bei Herzogin Magdalene Sibylle 1697-1704, E Johann Jakob, Schauenburgischer Amtmann Gaisbach
Margarete Schwarz von Straßburg --- oo II. 1748: Maria Margarete HAAB, geb. GLASER, Va. Hans Caspar, Kornet im Rgm. Freudenberg {oo I. 15.10.1718 Sindelfingen: Johann Friedrich Haab, Stadtpfleger Stuttgart}
Eltern
Va. Johann Jakob (Nr. 8865)
Kinder
(1. - 3. * Maulbronn, 4. - 5. * Blaubeuren) 1. Friedrich Ludwig, + 1710
2. Sohn (Name unbekannt), * 1706, + 1714
3. Magdalena Sybilla, * 29.12.1707, + 31.12.1786 Stuttgart, bekannte Dichterin geistl. Lieder, PLC, oo 31.8.1723 Blaubeuren: Immanuel Rieger, Vogt ebd.
4. früh +
5. Maria Dorothea, * 24.12.1711, + 31.7.1791 Murrhardt, oo 9.11.1728 Stuttgart: Christoph Friedrich Stockmayer (Nr. 8177)
Literatur
Christenbote 1847
Koch, Kirchenlied, I, 5, 79-85
Krauß, 1, 125
Gustav Lang, Geschichte der württ. Klosterschulen, Stuttgart 1938, 232
BWKG 1927, 114-166
BWKG 1928, 234-253
Eduard Lempp, Eine Prälatenreise von Denkendorf nach Blaubeuren im 18. Jahrhundert, StAnzBB 1928, 120-126
Leube, Stift, I, 188f
SchwM 1929, Nr. 92, Sonntagsbeilage

Leube-Liste (Stiftlerverzeichnis) (1 Treffer)

Weißensee, Philipp Heinrich (1691)

Jahrgang
1691
Eintrittsdatum
10.06.1691
Name
Weißensee, Philipp Heinrich
Namensvarianten
Weissensee
Eltern
V.: M. Johann Jakob W., Pfarrer
Geburtsort
Fichtenberg
Geburtstag
24.01.1673
Magister
1693
Vorbildung
Kloster Bebenhausen
Beruflicher Werdegang
Präzeptor in Maulbronn 1703, Konsitorialrat und Probst in Denkendorf
GND
117301566